Posts mit dem Label LA MAISON Victor werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label LA MAISON Victor werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 27. Juni 2017

Winnie

Eine Variation zur Verarbeitung des Models "Winnie"aus der LaMaison Victor / Mai-Juni 2017



Für mein Patenmädchen darf ich mich bekleidungstechnisch austoben. Ein paar ältere Stoffe kamen unter die Maschinen. Und ein Sommerkleidchen entstand. Mit einer Nähanfängerin, die es für ihre Tochter nähen möchte, besprach ich das Model: 

"Geht das mit dem Schrägband am Hals nicht einfacher?"
"Nein, aber anders."

"Dafür nimmst Du das Schnittteil vom obere Rückenteil und kürzt es bis zur Umbruchlinie ein. Da ich bei meinen Schnittteilen die Nahtzugabe direkt mit zugebe, schneide ich das Teil + 1cm Nahtzugabe zu. Später trifft die hintere Mitte beider Teile wieder zusammen, dort wird später die Knopfleiste enstehen.


Du brauchst für diese Variante hauchfeinen Batist. Das ist sehr feiner Stoff, der sich am besten verarbeiten lässt, wenn man ihm mit etwas Sprühstärke Halt gibt. Baumwolle ist für diese Kleider bestens geeignet. Schneide das Vorderteil zwei mal im Bruch und das Rückenteil vier mal zu.

Mit der Sprühstärke ist der Stoff leicht zu verarbeiten. Die Kanten der Rüschen lassen sich jetzt mit dem ganz schmalen Saumfuß (Nr.62) sehr sauber nähen. Ich bügel den Stoff nicht vor. Sondern setze ein paar Stiche in die Nahtzugabe und ziehe den Saum dann in die Schneckenform herein. Pass auf, daß Du nicht zu viel Zugabe hast.

Zurück zum Kleid. Du hast das Vorderteil 2 mal im Bruch zugeschnitten.
Das Rückenteil 4 mal. Die Außenseite meines Kleides ist Pink, das passt so schön zu den roten Haaren, innen cremefarben.

Zum Nähen verwendest Du eine feine Nadel Nr.70 oder Nr.60.
Das Außenteil (Pink) wird an den Schulternähten zusammen genäht. Die Zugaben werden zusammen nach hinten gebügelt.
Das Innenteil (Creme) wird an den Schulternähten zusammen genäht. Die Zugaben werden zusammen ins Vorderteil gebügelt.
Ich empfehle Dir, auf die Innenseiten jeweils etwas dünne Vlieseline (z.B. H180) zu bügeln. Dann halten Knopflöcher, Knöpfe und/oder Druckknöpfe besser im Stoff.


Beide Kleiderteile werden mit den rechten Stoffseiten aufeinander gesteckt und genäht. Fang unten an einer der Knopfleisten an, nähe um den Halsausschnitt herum und auf der anderen Seite die Knopfleiste wieder herunter. Halte den 1 cm Nahtzugabe ein, falls Du ihn vorher drangegeben hast. Schneide die Nahtzugaben in den Rundungen und an den Ecken zurück.


Wende das Arbeitsstück, arbeite vorsichtig an den Ecken. Bügel es schön aus und nähe von der rechten Seite nochmal schmal die Kante ab. Stecke die Rückenteile an den hinteren Mitten zusammen, dort wo die Knopfleiste auf dem Schnittteil eingezeichnet ist. Jetzt arbeitest Du so weiter, wie es im Heft beschrieben wurde.


 Das hast Du ganz wunderbar hinbekommen!"

Verlinkt zum Creadienstag
Schnitt aus der LaMaison Victor Ausgabe 20 / Mai/Juni 2017 / Schnitt "Winnie" Größe 92
Stoffe vom Stoffmarkt
Verarbeitet mit Bernina Q530 / Bernina 800dl

Dienstag, 4. Oktober 2016

Shorts shorts shorts...ein Nachtrag

Kälte, Regen, Dunkelheit...Hallo mein geliebter Herbst! Zeit, meine Bilder vom Sommer zu sortieren. Die folgenden sind auf dem Smartphone entstanden. Keine schlechte Qualtität. Ich denke derzeit ernsthaft darüber nach, eine meiner großen Kameras abzuschaffen. Was meint ihr?




Kurz vor dem Sommerurlaub nähte ich in rasender Geschwindigkeit diese Jerseyshorts für meinen Sohn, meinen Bruder und meinen Neffen....Geburtstagsgeschenke erledigt! Sie verzogen verächtlich die Gesichter "...Klamotten, Dein Ernst?? " ....um sie dann den Rest vom Sommer nicht mehr auszuziehen. Dank und Genugtuung für mich, ob der Tatsache, daß kein Wörtchen der Anerkennung meiner Arbeit über ihre Lippen kam.


Egal, ich lieb sie trotzdem...alle 3!

Die orangen Shorts sind aus einem festen  Rippenjersey (Alfatex)
Unter die Ösen kamen Plättchen aus SnapPapp, damit sie nicht so schnell ausreißen....nachdem ich den Dreh raus hatte und mir bei der schwarzen Shorts, als sie FERTIG war, die Ösen ausrissen. ...zum heulen! Man lernt nie aus.

Schnitt aus der LA MAISON Victor 4/2016 Shorts "TOMMY" (Größen bekam ich auf Zuruf via Telefon, ich war überrascht, daß sie so schön passten. ABER die rückwärtigen Taschen habe ich nach der ersten Hose weggelassen. Mein Sohn fand die schlicht unnötig und nicht so optimal für die Knacka*schOptik....diese Jugend!!



LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...