Dienstag, 16. September 2014

Cha*elKleidchen

Gerade überlege ich noch, ob ich heute überhaupt was poste. In letzter Zeit habe ich nicht viele Projekte beenden können. Vielleicht sollte ich euch das kranke Kind auf dem Sofa zeigen oder die Medizinkästchen, eins für den Katerkerl und eins fürs Kind. Ratet mal, in wen von den beiden ich das Antibiotikum schneller rein bekomme, den kleinen Neophobiker oder dem Katerkerl unterm Bett....vielleicht wäre auch ein Bild vom Wäscheberg hübsch. Mein Trockner hat ebenso den Geist aufgegeben. Ich kriege sie hier alle hin! :o) Was mich heute freut, ist jedoch der Kalender mit den 21 roten Kreuzen...morgen ist ER wieder da. Geschafft!

Und dann hing auf einem der Wäscheständer dieses süße Kleidchen. Es entstand bereits vor einigen Wochen und hatte direkt einen Fleck auf dem Vorderteil...frisch gewaschen und gebügelt, kann ich es verkaufen. Hatte auch echt ein bisschen bammel, daß der schwarze Stoff abfärbt. Nein, tut er nicht!


Es handelt sich um ein UpcyclingKleid, entstanden aus einem Herrenhemd, ohne Schnitt aber unter Berücksichtigung der Größetabelle für Kinder (Größe 98/104) Krage und Manschetten wurden nicht verwendet, die Knöpfe ausgetauscht. ...ein Unikat :o)


Mein eigenens Label extra aufgesetzt, so sieht man die Naht und den dunklen Farbton im Rückenbereich nicht durch. Den kleinen alten Kinderbügel hatte meine Uroma für die Jacke meines Opas gemach...so etwa 1933. Einfach einen großen Bügel absägen und mit etwas Stoff ummantelt.Wir waren immer schon eine kreative Familie.



Ob des puderrosa Herrenhemdes, fand ich schwarz als Akzentfarbe sehr Stilecht...a`la Chanel. Jetzt am fertigen Stück bin ich mir nicht so sicher, ob man es falsch verstehen könnte....hatte es bereits auf Instagramm in die Runde geworfen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...