Donnerstag, 12. März 2015

Mein neuer Rock

...entstand bereits im Herbst. Klassische Wollverarbeitung für den wunderbaren karierten Winterwollstoff mit den schönen eingewebten blauen Streifen, die die Farbe vom Futter widerspiegeln....saubere Nähte, gute Passform, schön schräger Fadenlauf im Rockteil und eine breite Passe....der nahtverdeckte Reißverschluss in der Seitennaht beulte auch nach dem dritten mal raustrennen  und wieder reinnähen, trotz Nahtband....Der Rock landete ungetragen in der Restekiste. Im Originalschnitt (Burda) war von eine hinteren Naht die Rede, in der der RV eingenäht werden sollte. Die hab ich eingespart :o) Mist!!!Tja, beim nächsten mal.....

Ich habe den Rock letzte Woche kurzentschlossen zerschnitten und zu einer kleinen Tasche wieder zusammen genäht....für meine Häkelwolle, die in Plastiktüten (aaaahhhh) auf dem Sofa herum liegt  lag. Der Kater passt auch komplett in dieTasche :o).... haben das probiert.


Die Idee kam mir, als ich wieder einmal dieses schöne, kräftige Gurtband (4cm breit) von Frau Tulpe in den Händen hielt....gekauft, ohne ein Projekt im Hinterkopf und daher schlicht immer zu wenig. In Kombination mit der netten kleinen Anleitung von Ayumi *klick*, die ich durch Bentes Blog *klick* gefunden habe. Übrigens sind diese kleinen Lunchtaschen auch hübsch demnächst an Ostern zu verschenken. Ich bekomme manchmal kleine LiBellen von lieben Freunden geschenkt, diese hier fand einen Platz am Rock an der Tasche.



RUMS!!

Dienstag, 10. März 2015

EiscremeFarben...

Das erste 20°C warme Wochenende liegt hinter uns ....war das guuuut! Ich kann mich nicht an den EiscremeFarben bei unseren EisDealer satt sehen.....diese Sorbettöne in Himbeer, Blaubeer, Apfel, Schlumpf und Mango.....mmmmhhhh. Ich persönlich bekomme dann doch immer Joghurt und Mango....manchmal dunkle Schoko und selten weiße Schokolade...als Eis nicht schlecht!

Habe euch die neue leichte Bandsalatvariante in den Shop gestellt!
Machts hübsch :o)

Hier entlang zum "normalen" Bandsalat.

Mittwoch, 4. März 2015

Osterideen....wenn man duscht

Ich mach mich rar....fand das nicht so wild. Doch jetzt bekomme ich eine Mail nach der anderen: Entspannt euch, ihr Lieben....alles gut, alles läuft. Ich weiß, daß es jetzt noch eine Zahnraddatei gibt. Sandra von Kleiner Himmel hatte mich bereits vor Monaten gefragt, ob es in Ordnung sei, wenn sie auch noch eine Steampunk-Zahnrad -StickDatei heraus bringt. Selbstverständlich....und Dankeschön, daß Du vorneweg gefragt hast :o) ...Sie unterscheiden sich deutlich von meinen (der Pilz ist zukka!!) und auch ich habe Zahnräder ja nicht "erfunden". 

Ich arbeite derzeit übrigens an einem neuen Taschen E-Book....hab allerdings gehört, daß es schon ein paar gibt :o) Ihr seht, es läuft...... Ich bekomme schlicht und einfach ein paar größere Projekte nicht fertig, habe zwei Stoffentwürfe für Lillestoff entwickelt, Karneval überlebt, bearbeite Kundenaufträge, die einfach nicht aufs Blog gehören, oder bin so glücklich mit meinem neuen Sommerkleid, was ich probehalber aus Nessel genäht habe, daß ich es aus "schönen" Stoffen gar nicht mehr nähen mag....nee, nee, da geht noch was :o) 

Hin und wieder fließt dann unter der Dusche der ein oder andere Gedanke aus dem Hirn und wird dann noch mit tropfnassen Haaren umgesetzt....vielleicht lag es auch an der leeren Duschbadflasche. Ein bisschen an Ostern gedacht. Solche winzigkleinen Körbchen sind prima für TeenagerKinder, die sowieso nur ein kleines  Geldchen wollen oder für die liebste Freundin/ Mama / Schwester....eine hübsche Kleinigkeit für um den Hals....und ein Hühnchen passen da rein! :o)



So klein, kann man es wunderbar ganz oben in Bäumen verstecken...da suchen selbst Teenager den lieben langen Vormittag, während wir gemütlich Brunchen. Wasserfest sind sie außerdem, so wie diese Osterkörbchen hier, das finde ich sehr praktisch, weil Ostern selten maigrünes SommerkleidchenWetter herrscht, wie uns die violette Schokoladenwerbung vorgaukelt ....eher die Variante Regenschirm oder Tau bis zu den Knien :o)

Ich habe eine leere DuschbadFlasche einfach mit dem Trennschleiferaufsatz meines NoName-Dremels bearbeitet, vorher anzeichnen,  dann geschliffen und abgesengt, nochmal geschliffen, wieder abgeflammt, den Henkel verbogen, mist. Löcher fürs Blümchen gebohrt und danach bemerkt, daß Sticken in dem winzigkleinen Körbchen eher in die Kategorie Wahnsinn fällt......ja, hat dann doch etwas länger gedauert. 

Mit dem Projekt erlöse ich euch von den MacroMacarons und bin beim Creadienstag sowie Ninas Upcycling-Dienstag dabei.

Machts hübsch, ihr Lieben!!




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...