Donnerstag, 30. Oktober 2014

KuschelEckenOptimierung

Der frühe Abend und die nasse Kälte, die bis in die Knochen kriecht, treibt meine kleinen Kerle unter die Kuscheldecken aufs Sofa. Wenn ich mich dazu geselle und ein neues Buch vorlese....Glück in Dosen! Die nette Ecke wollte aufgefrischt werden, helle Kissen schmuddeln viel zu schnell ein mit drei wilden Kerlen und nem Kater. Als der Mann in Kur war, sammelte ich also die LieblingsKleidungsReststücke (von hier, hier und hier) und stückelte drei Wochen lang vor mich hin....genug Platz im Haus und niemand, der sich über die Fusseln beklagt. :o)  Es entstanden fünf Patchworkkissen (zwei mal kind of log cabin) und eines bekam einfach eine gehäkeltes Probestück aufgesetzt, weil die Struktur so hübsch war. Alle Kissen haben einen verdeckten Reißverschluss, in Hotelverschlussoptik. Natürlich ist dieses Sofa nur aufgeräumt, wenn niemand drauf sitzt :o) ....und das ist vollkommen ok. für uns.



Mein Favorit: ein uraltes türkises SeidenSatinEinstecktuch mit canadian smok versehen, die Technik wollte probiert werden und ist ausbaufähig, mit einem traumschönen Samt in graubraun kombiniert. Die wilden Kerle rupfen dran rum *nicht lustig* 
(Kissen türkis: IKEA)





 Habe gerade mal kurz meinen nicht fertigen 365-Tage Quilt drauf gelegt....auweia, grenzwertig.

Bin beim RUMS dabei.
Kuschelige Grüße, ihr Lieben!!

Dienstag, 28. Oktober 2014

Die Kleinigkeiten.

Ich mag es nicht, wenn sich jemand dafür entschuldigt, daß er so lange nichts geschrieben hätte, daß er nicht anrief oder eine andere Art der Kommunikation mit mir versäumt hätte, weil es einfach nicht gepasst hätte in dem Moment. So ist das eben, wenn die vielen tausend Kleinigkeiten im Leben an drei Wochen im Jahr stattfinden. Auch ich werde mich jetzt nicht entschuldigen, daß ich so lange nichts mehr geschrieben habe.....aber vielen Dank für eure Anrufe und e-mails! Nehmt die Suchanzeigen zurück :o) Ich bin ja da und mir geht es gut. Diese vielen Kleinigkeiten, die bestimmt jeden von euch schonmal überrollt haben: Winterausstattungen für die Kinder und Autos organisieren, Wohnung umräumen für den drinnen-Modus, Garten winterfest machen, Steuern, Zahnarzt und Impfen, bei uns immer im Herbst. Der Herbst, mein Bester, er möchte auch beachtet werden und gibt mit knallenden Farben, schöner Kälte und RaschelLaub richtig an!

Die Chronologie der letzten Wochen, falls es interessiert:
  • Der Mann ist 3 Wochen auf Kur.
  • Ein Blitz schlägt ein.
  • Die ersten Geräte werden ersetzt, ich muss mit einem neuen PC zurecht kommen....bin doch so ein Gewohnheitstier (zumindest im technischen Bereich). Die Bilder fertig machen, artet in Arbeit aus.
  • Mann ist wieder eine Woche unterwegs.
  • Ferien.
  • Ich bin eine Woche allein bei meiner Freundin in München (MAMA macht Urlaub !!) Wer wollte, konnte das auf Instagram verfolgen.
  • Das Bloggertreffen der Rheinländer in Brühl, organisiert von Sonja. Was für ein schöner, lebendiger, kreativer Austausch mit den echten Menschen hinter den Blogs....oder: ein schnatternder Haufen verrückter Hühner zog durch den Brühler Schlossgarten auf der Suche nach rosa Schlösser. Anke, Ninja, StephanieVanessa und Sonja haben ihren Job ordentlich gemacht und Bericht erstattet (wer noch, bitte melden!).....ich habe Koffer ausgepackt und mit meinen Söhnen gespielt und gekuschelt.
  • Kindergeburtstag vom kleinen Knopf....herrlich unaufgeregt und gemütlich.
  • Zwei wunderbare Tage mit lieben alten Freunden verbracht.
  • Ein zweites Babyset war gewünscht für die kleine Cousine (ohne Bilder, denn es war diesem sehr ähnlich.)
  • Magen-Darm-Virus.
  • Ferienende.
  • Noch ein Blitzschlag ohne Strom, was bleibt sind tausend unbeantwortete Fragen an ihn.
  • Versicherung übernimmt Blitzschaden....Gottseidank!
  • Was poste ich nur ? Was poste ich nur?....huch, neue Leser (Herzlich Willkommen!) und wieso hab ich so viele KlickS, obwohl ich so wenig schreibe?
Es entstehen bereits die ersten Weihnachtsgeschenke, die ich zeigen wollte, bis mir die Empfängerin neulich mitteilte, daß sie "jetzt endlich auch mal in den Blog geschaut hätte". Aha, sehr schön! Notiz für mich : den Post erst nach Weihnachten online stellen :o)  Alles andere wird nicht so schnell fertig oder ist so klein und unwichtig, daß ich es im Blog nicht zeigen muss. Direkt nach dem Blitzschlag, in der Woche ohne PC entstanden zum Beispiel fünf neue Nachthemden. Alte Shirts verwendet und mit neuem Jersey (Stenzo) kombiniert. Ein RaglanKleiderschnitt von Simplicity, stark abgewandelt.....aber Nachthemden im Blog. Ehrlich, das muß nicht sein!

Diese Kleinigkeit entstand schon vor längerer Zeit. Bestimmt lasse ich es bald auf Karten drucken, oder so. Mein Kollege aus Studienzeiten war so freundlich, es Kurz mal fest zu halten für diese Bilder. "Keine Kleidchen machen!" hat unser Professor immer gesagt: Linien, Gebilde, Gestaltung, Kunst...und tragbar sollte es auch sein. Ok., das ist nur für den Holzherren "tragbar" :o)





 Upcyceln wir wieder? Helft mir kurz! Altes Papier aus noch älterem Buch, Band aus einem Pullover entfernt und eine Büroklammer als Bügel. In den letzten Wochen denke ich oft an die Frage einer Lieben "Warum machst du das? Wir haben früher auch unsere Kinder bekommen, Kuchen gebacken und genäht und NICHT drüber geschrieben!" Vielleicht sollte es nicht so vorwurfsvoll klingen. Es hallt aber zu sehr nach, als das ich es ignorieren könnte. Vielleicht sollte es doch mehr Kunst sein und weniger Kleidchen machen? Ich werde es sehen, wenn es so weit ist. Hoffentlich. 

Wer bis hier durchgehalten hat, bekommt dann doch noch die Nachthemden. Wer es nicht sehen mag, klickt weg :o)
Mein Blog!
Lieben, lachen, Sachen machen.....genauso geht es weiter. 

Macht was, ihr Lieben!

Creadienstag und Upcycling

Montag, 13. Oktober 2014

SHIRTs SHIRTs SHIRTs


Der GeburtstagsShirtWorkshop vom Aprilkind am 4.10. wurde zum ShirtWorkshop gekürzt....keine der Mädels wollte eine Zahl für die lieben Kleinen aufs Shirt nähen: " Nee, sie liebt Eulen, Pferde....lieber ein schöner Stern aus dem Lieblingsstoff vom alten Shirt....ein süßer Elefant, bitte." Was ihr wollt! :o)  Nachdem der schwierigste Part, die Wahl der Stoffe, geschafft war, nähten alle ihr erstes Shirt mit der eigenen und der Overlockmaschine. Einige Tassen Kaffee, gute neue Ideen, viel gegacker, bisschen Pizza ....und die wunderschönen GeburtstagsShirts entstanden fast nebenbei. Ihr dürft wirklich stolz sein auf euch!! Es war mir eine Freude, euch zu unterstützen!....solltet ihr doch noch Zahlen brauchen, hat Steffi sie für euch online gestellt *klick* :o) 


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...